Artenschutzprojekt Zwergohreule

Die Erhaltung und Erneuerung der Kulturlandschaft und den Lebensraum der Zwergohreule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Hochstammpflanzaktion für alte Obstsorten

E-Mail Drucken

Hochstammpflanzaktion

 

Im Jahr 2004 wurde vom Landwirt Modritsch Ernst und seinen Mitarbeitern eine bäuerliche Baumschule vor Ort für das Artenschutzprojekt begründet.

Das benötigte Pflanzmaterial wird seither in Wurdach auf einer Seehöhe von 770 m gezogen. Dies entspricht den späteren Anforderungen für entsprechende Startbedingungen zum optimalen Anwachsen der Obstbäume. Die Bäume veredeln wir selbst von Hand mit ausgesuchten, altbewährten Obstsorten.

In den Jahren 2006 bis 2014  wurden auf Grund der guten Bewerbung und der bisher durchgeführten Öffentlichkeitsarbeit in den bereits bearbeiteten Zielgebieten hunderte Obstbäume neu angepflanzt.

An dieser Stelle sei allen Teilnehmern und Landwirten herzlich gedankt. Sie alle tragen einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung und zur Erneuerung der Kulturlandschaft und somit auch zum Erhalt des Lebensraumes der Zwergohreule bei. 


 

Suche

Umfrage

Wie haben Sie unsere Seite gefunden?
 

Translate